Du bist hier

HTO t+5

Hohe Tibiale Umstellungsosteotomie linkes Knie

Jetzt bin ich den 3. Tag zu Hause und es gibt wieder ein paar Dinge mitzuteilen.

20141012_165536Fangen wir mit den unangenehmen Dingen an:

Schmerzen! Obwohl es natürlich die Idee einer Operation ist, hinterher keine, oder zumindest stark reduzierte, Schmerzen zu haben, lautet die spannende Frage: „Wann ist hinterher?“

Schwellungen! Durch die Op wurden viele Zellen zerstört und Gewebeflüssigkeit und Blut versacken im Gewebe. Neben den durch die Operation bedingten Schmerzen kommen nun noch Druckschmerzen durch die Schwellung hinzu.

Sieht nicht schön aus, war schon lange im Bein 20141014_080152und kommt nun im Zuge des Abtransports und der Reparaturverfahren unseres Körpers an die Oberfläche. Völlig normal und nicht schlimm!

An dieser Stelle ist es aber offensichtlich, wie wichtig die Thromboseprophylaxe ist. Dazu gibt es Spritzen, die wir uns selber in die Bauchfalte setzen. Nicht schlimm, nur lästig, aber im Zweifel lebensnotwendig! Eigentlich überflüssig zu erwähnen, wie wichtig jetzt die regelmäßige Zufuhr von Wasser ist, oder 😉 ? Also viel Wasser trinken und Fett- und Salzarm essen, auf Alkohol und alles stark Entwässernde verzichten, damit der Körper den Abfall leichter rausschwemmen kann. Auch Niere und Leber werden es uns danken, denn diese müssen momentan auch noch die Medikamente abbauen!

Die post Op-Schmerzen können wir außer mit Schmerzmitteln und Entspannungsübungen nur begrenzt beeinflussen. Aber gegen die Schwellung können wir eine Menge selber tun und auch professionell tun lassen.

Wenn es notwendig ist, wird der nachbehandelnde Arzt manuelle Lymphdrainage durch einen Physiotherapeuten verschreiben, eventuell auch Elektrotherapie und manuelle Therapie.

Vorrangig hilft gegen die Schwellung aber die manuelle Lymphdrainage. Hierbei wird mit sanften Massagen in definierte Richtungen und mit bestimmten Griffen der normale Lymphfluss um ein Vielfaches gesteigert und somit der Abtransport des Gewebemülls beschleunigt. Die Lymphbahnen sind ein eigenes System, was aber mit den Blutgefäßen verbunden ist. Auch wird durch Bewegung (ja wenn wir uns bewegen) durch die anspannende Muskulatur der Lymphfluss unterstützt!

20141013_092212Eine weitere Möglichkeit ist das Anlegen von Lymphtapes. Bekannt geworden sind die elastischen K-Tapes durch den Hochleistungssport. Diese wirken, wenn man dran glaubt, aber auch, weil sie, sofern richtig angelegt, die obere Hautschicht leicht anheben und den darunter liegenden Zwischenraum vergrößern. Die Wirkung setzt sofort ein und häufig wird das Tape als angenehm empfunden. Leicht angenähert an die Lymphdrainage reizt und verschiebt es leicht die Hautschichten und das solange es dran ist! Nicht nur 20 Minuten 😉 !

Doch es gibt auch noch ein hervorragendes Hausmittel, was 20141013_194018zumindest sehr angenehm kühlend und auf der Haut entspannend wirkt: Magerquark aus dem Kühlschrank!  Ich weiß nicht wirklich, ob ich glauben soll, dass durch die Enzyme im Magerquark die Entzündung gemindert wird und die Schwellung nachlässt, aber ich habe es ausprobiert und werde dabei bleiben! Denn ich spüre, dass es mir gut tut und die Hautspannung spürbar und sofort nachlässt.

Zu guter Letzt noch das, war wir immer selber tun können und in unserem eigenen Interesse auch tun müssen: Bewegen!

Das war am Sonntag, 3 Tage nach der Op! Heute 5 Tage nach der Op konnte ich schon eine halbe Stunde  fahren 🙂 .

Zugegebener Weise hat nicht jeder so ein Mini-Ergometer zu Hause. Auch ist es denkbar, dass  die Schmerzen anfänglich noch zu stark sind oder erscheinen.

In diesem Fall geht es auch eine Spur langsamer. Durch das Anspannen der Wadenmuskulatur wird die so genannte Venenpumpe aktiviert. Neben der Unterstützung des Blutflusses von den Beinen zurück zum Herzen wird damit eben auch der Lymphfluss unterstützt.

Somit sollten immer wieder zwischendurch folgende Übungen wiederholt werden:

  • Abspreizen der Zehen
  • Anziehen und Strecken der Zehen
  • Winken mit den Füßen
  • Anziehen der Füße zum Schienbein

Bei all dieser Sportbegeisterung gibt es auch noch 2 weitere Genesungsbeschleuniger:

Ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft

und

gute Freunde, die einem das Beste wünschen und einfach nur da sind! Danke meine Lieben für die tolle Unterstützung 🙂 🙂 🙂 !

Ähnliche Artikel
Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen