Hohe Tibiale Umstellungsosteotomie linkes Knie, OP am 09.10.2014

33 Tage nach der Knie-Operation:

Nachlassen der durch die Operation verursachten Schmerzen, gute Beweglichkeit des Knies in Streckung und Beugung und sehr gute Abschwellung des gesamten Beins.

Aber deutliche Zunahme der Arthrose bedingten Schmerzen, allerdings in Ruhe bei weitem nicht so stark, wie vor der Operation.

Nach 21 Tagen und der ersten Kontrolluntersuchung durch meinen Arzt habe ich grünes Licht für die Erhöhung der Belastung, Durchführung von Vibrationstraining und einige Schritte in gesicherter Umgebung ohne Krücken.

Achtung, dieses ist keine Anleitung zum Nachmachen, sondern ein Erfahrungsbericht über meine eigene OP und den Weg zurück zu sportlicher Aktivität. Bitte immer jeden Schritt vorher mit Arzt und Physiotherapeut besprechen! Ist die Belastung zu früh zu hoch, kann die Folge sein, das der Knochenspalt nicht zuwächst! Das wirft die Heilung um Wochen und Monate zurück!

Ich sehe die Zunahme der Arthrose bedingten Schmerzen als Zeichen, den Muskelaufbau im Oberschenkelbereich zu intensivieren, um das Knie zu stabilisieren und zu entlasten.

Sport in Verbindung mit angepasster Ernährung ermöglicht die schnellere Genesung.

Um aufgrund der eingeschränkten Bewegung und der damit reduzierten Energieverbrennung eine Gewichtszunahme zu verhindern, könnte man auf die Idee kommen, die aufzunehmende Nahrungsmenge zu reduzieren. Denn jedes weitere Kilogramm Körpergewicht, bei weniger Muskulatur, erhöht natürlich die Belastung der Gelenke.

Allerdings kann das fatale Folgen haben! Der wunderbare menschliche Körper kann sich selber reparieren. Doch dazu braucht er viele Bausteine in Form von Energieträgern, Bausteinen und Helfern!

Um genug Energie und dennoch alle notwendigen Stoffe zu mir zu nehmen, setze ich auf vermehrte Zufuhr von Obst und Gemüse (auch als Rohkost), verschiedene Nüsse und Diät- und Eiweißprodukte von Mark Warnecke.

Trainingsplan 1. Woche

Dienstag, Donnerstag, Samstag:

30 min. Ergometertraining, 5 Minuten Aufwärmen bei 25 – 50 Watt, langsame Steigerung bis 120 Watt, 5 Minuten Cool Down bei 25 – 50 Watt

10 min Vibrationstraining, statische Ausführung, Knie beugen und halten, danach Ausfallschritt linkes Bein, dann Ausfallschritt rechtes Bein

Mittwoch, Freitag, Montag

60min Physiotherapie, manuelle Lymphdrainage, verschiedene Kräftigungsübungen, Laufschule

Sonntag

Ruhetag, leichter Spaziergang

Ernährungsplan 1. Woche

Frühstück:

Formular Drink, gemischter Obstteller (Apfel, Birne, Trauben, Pflaumen, …), großer Becher schwarzer Kaffee

Zwischenmahlzeit:

Obst und Gemüse als Rohkost (grüne Gurke, Rettich, Möhren, …)

Hauptmahlzeit:

Abwechslungsreiches, „vollwertiges“ Essen mit Kohlenhydraten, Eiweiß und Fetten (kleines Stück Fleisch oder Fisch mit Reis oder Kartoffeln und Gemüse oder Salat)

Zwischenmahlzeit (nach Sport):

Eiweißdrink

Abendbrot:

Eiweißdrink oder gemischte Nüsse